Kreisschützenfest Tewel

Das Blech der Musik strahlt mehr als das Ergebnis unserer Könige

Genau wie im letzten Jahr schafften wir es erneut mit 60 Schützen und 30 Musikern zum Kreisschützenfest nach Tewel zu fahren. Alleine diese Leistung wäre

eine Medaille wert gewesen, aber wir gingen wieder mal leer aus.

Den Organisatoren aus Tewel kann ich nur ein großes Lob aussprechen. Sehr schön geschmückter Ort und Marschweg und ein sehr gemütlicher,enger Festplatz. Dadurch entwickelte sich sehr schnell ,die typische Kreischützenfest Stimmung. Auf dem Festzelt lieferten sich die Musikvereine einen tollen Schlagabtausch und spielten zum Ende alle zusammen. "Böhmischer Traum " war in diesem Moment "Teweler Traum" und natürlich war unser MV immer mitten drin.

Auch nach der Übernahme durch den DJ füllte sich die Tanzfläche vor der Bühne und so war die Zeit wieder Ruck Zuck auf 19:00 ,also Proklamation:

Anne Witthöft bei der Jugend erreichte Ring 29. Wobei mit 10,5 und 10,8 zwei Super Schüsse nur der 2. mit 9,1 verhinderte den Sprung auf´s Treppchen.

Nadine Stolzkowius dei den Damen ebenfalls 29. Da fand der letzte Schuß nicht den Weg zur 10.

Sven Meyer lieferte ab ,schoß 30 Ring ,allerdings reichte das nur für den 4. Platz ,da die 10 ner nicht gut genug waren.

Alle 3 haben jedenfalls alles gegeben und unsere Gilde sehr gut im Kreis vertreten. Wir müssen halt noch eine Schippe nachlegen ,um dem Kreis zu zeigen das wir nicht nur feiern können , sondern auch der Schießstand zu unseren Stärken zählt.

 

TP